Das Schneeberger Reformationsretabel

Art.-Nr.: B-055
ISBN: 3-00-040507-5
Autor: Thomas Pöpper, u.a.
Format: 14 x 18 cm
Seiten: 120
Abbildungen.: 56 Abbildungen
Einband: Festeinband
Reihe: "Schätze Mitteldeutschlands"


Der Band - der dritte in der Reihe "Schätze Mitteldeutschlands" - bietet Antworten auf die wichtigsten kunstgeschichtlichen Fragen zum Altar und erläutert die einzelnen Bildtafeln im Zusammenhang der theologischen und politischen Situation des 16. Jahrhunderts. Aufwendige Gesamt- und Detailaufnahmen bieten einen staunenswerten Einblick in die Cranach‘sche Bildwelt. Die angefügten Quelleneditionen leisten einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der Entstehungsbedingungen und der Geschichte des Altars. Die Auswertung jüngster technologischer Untersuchungsergebnisse eröffnet neue Erkenntnisse zur Arbeitsweise der Werkstatt Lucas Cranach des Älteren.

Hintergrund

Das 1539 in der Schneeberger St. Wolfgangskirche errichtete Retabel ist das umfangreichste und komplexeste, das die Werkstatt Lucas Cranach des Älteren fertigte. Doch ist es nicht nur von herausragender Bedeutung für die Kunstgeschichte Mitteldeutschlands. Sein Rang ist ein europäischer: Mit dem Schneeberger Bildwerk wurde erstmals das theologische Konzept des lutherischen ›neuen Glaubens‹ auf einen Altar gehoben. Das St. Wolfgangsretabel ist das erste Reformationsretabel überhaupt und daher kunsthistorisch von europäischem Rang.

Autor
: Professor Dr. Thomas Pöpper - mit Ko-Beiträgen von Prof. Dr. Gunnar Heydenreich und Dietrich Lücke; Vorwort von Pf. Frank Meinel; Fotos von Jürgen M. Pietsch

 

9,80 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

Sofort lieferbar  
 
Anzahl:   St



StartseiteImpressumAGBWiderrufsrechtDatenschutzHilfeVersand